Zurück auf die Nordinsel

Dieser Tag sollte uns wieder auf die Nordinsel bringen. Also nach einem kleinen Frühstück ab ins Auto und auf nach Picton, wir sollten ja schon um 12 Uhr einchecken für die Fähre um 13 Uhr.  Wir waren so rechtzeitig da dass Eva sich noch eine Mütze schlaf gönnen konnte bevor wir auf die Fähre führen.

Die Überfahrt war anfangs ähnlich angenehm wie auf dem Hinweg, bis wir aufs offene Meer kamen! Das hat sich dann gleich mal mit ordentlichen Wellen, deren Gicht es bis an die Fenster von Deck 7 (auf dem wir uns aufhielten) schaffte, zu Wort gemeldet. Das machte uns dann auch im laufe der Zeit zu schaffen, hatten wir doch beide ein ziemlich flaues Gefühl im Magen. Aber wir waren nicht die einzigen denen es nicht so gut ging…

Nach guten drei Stunden überfahrt hatten wir dann endlich wieder festen Boden unter den Füßen und machten uns auf Eva’s Mädels zu besuchen. Die uns auch prompt einlude bei ihnen zu Übernachten, was wir gerne angenommen haben.

Wir sind dann erstmal was essen gegangen. Was auch sehr wichtig war, denn es ging uns dann deutlich besser. Später am Abend haben wir dann mal versucht etwas trinken zu gehen – was nicht so einfach ist. Im ersten Laden in dem wir uns niedergelasen hatten, bekamen wir nicht mal (wie angekündigt) die Karte zu gesicht, was uns dazu veranlasste nach ca. 20 Minuten uns was anderes zu suchen. Der nächste Laden hieß es gleich: Die Bar ist offen, die Küche zu – da war es kurz nach neun. Wir also an die Bar einen Cocktail bestellt und uns dann gemütlich niedergelassen. Kurz nach dem ich den zweiten Cocktail an der Bar geholt hatte kam die Ansage dass die Bar jetzt geschlossen wird. Super! Also in aller Ruhe den Coktial ausgetrunken, noch einen kleinen Stadtbummel gemacht – in der Hoffnung vielleicht doch noch was zu finden – war aber nix – und wieder zurück zu den Mädels. Die Mädels sind dann noch mal losgezogen und haben was zu trinken organisiert. Also haben wir noch was getrunken. ich bin dann iregndwann ins Bett und Eva noch ein wenig feiern.

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.